Kontakt & Service
Jetzt Beratung vereinbaren

In wenigen Schritten einen Beratungs­termin mit unseren Experten buchen.

Anwender Helpdesk

Hilfestellung bei Problemen in Ihren SAP-Systemen.

Schulungen

Unser Schulungsangebot. Jetzt informieren!

Webinare

Unser Webinarangebot. Jetzt informieren!

News & Wissen SAP Solution Manager 7.2 Incident Management-Prioritäten visualisieren

René Studtmann (Leiter Wartungssupport)
Autor:

René Studtmann (Leiter Wartungssupport)

Mit dem neuen SAP Solution Manager 7.2 wurde eine effiziente Umgebung für die Verwaltung von Meldungen, Service Requests und Change Management-Dokumenten geschaffen.

Eine zentrale Funktionalität ist das ITSM (IT-Servicemanagement). Als komplett ITIL-zertifizierte Lösung ist es Dreh- und Angelpunkt für Helpdesk-Mitarbeiter, IT-Administratoren in der Störungsmeldung und Entwickler, die Änderungsanforderungen umsetzen und genehmigen.

Neben den Funktionalitäten und der Übersichtlichkeit der neuen SAP Fiori-Kacheln wird weiterhin stark die CRM_UI für die Bearbeitung des Servicedesks verwendet. Hier kann es sinnvoll sein, den Bearbeiter-Teams eine deutlichere Visualisierung der Priorität eines Tickets zukommen zu lassen. Dies ermöglicht eine bessere Handhabung und eine schnellere Reaktionsgeschwindigkeit bei eingehenden Tickets.

Die hier vorgestellte Anpassung bietet die Möglichkeit im SAP Solution Manager 7.2 Incident Management, verschiedenen Prioritäten eine Farbkomponente zu geben und die Meldungen damit besser abzugrenzen.

Wir starten in der Transaktion BSP_WD_CMPWB, auch UI-Komponenten-Workbench genannt. Die benötigte Komponente für das Incident Management lautet AIC_INCIDENT_S. Über den Reiter „Anzeigen“ gelangt man in die Strukturansicht.

Dort sind grundlegende Elemente wie Hauptfenster, Controller und Views angesiedelt. Auf der linken Seite des Bildschirms werden alle Views gelistet, die eine UI-Komponente beinhalten.

Im Kontextknoten findet sich der Eintrag für die Attribute. Hier können Methoden definiert werden, die weitere Funktionalitäten beim Lesen oder Setzen des Attributes bekanntgeben. Bei der Erweiterung einer UI-Komponente muss dies über die Anlage eines Erweiterungssets deklariert werden. Über den Rückgabewert der Methode werden Feldeigenschaften bestimmt. Der markierte P-GETTER ermöglicht die Farbanpassung der Priorität eines Incidents.

Das Codebeispiel verdeutlicht eine Implementierung im SAP Solution Manager 7.2 Incident Management:

METHOD get_p_priority_txt.

DATA:

lr_collection TYPE REF TO cl_bsp_wd_collection_wrapper,

lv_name TYPE string,

lr_prop TYPE REF TO if_bol_bo_property_access.

CASE iv_property.

WHEN if_bsp_wd_model_setter_getter=>fp_bgcolor.

lr_collection = me->get_collection_wrapper( ).

lr_prop = lr_collection->find( iv_index = iv_index ).

lv_name = lr_prop->get_property_as_string( iv_attr_

name = 'PRIORITY' ).

CASE lv_name.

WHEN '1'.

rv_value = '#ff9e9e'. "Hellrot

WHEN '2'.

rv_value = '#f6fd8d'. "Hellgelb

WHEN '3'.

rv_value = '#91fd8d'. "Hellgrün

WHEN '4'.

rv_value = '#dbdbdb'. "Hellgrau

ENDCASE.

ENDCASE.

ENDMETHOD.

Hier sieht man das soeben vergebene Farbspektrum im SAP Solution Manager 7.2 Incident Management in der Skala von hellrot, hellgelb, hellgrün bis hellgrau:

Newsletter Setzen Sie auf fundiertes Wissen aus allen Bereichen unserer Branche. Regelmäßig und stets aktuell.
2 Personen beraten am Computer
Kontakt Haben Sie Fragen oder wünschen weitere Informationen? Unsere Experten beraten Sie gerne.