Kontakt & Service
Jetzt Beratung vereinbaren

In wenigen Schritten einen Beratungs­termin mit unseren Experten buchen.

Anwender Helpdesk

Hilfestellung bei Problemen in Ihren SAP-Systemen.

Schulungen

Unser Schulungsangebot. Jetzt informieren!

Webinare

Unser Webinarangebot. Jetzt informieren!

SAP C4C Release 2205

News & Wissen SAP Cloud for Customer (C4C) Release 2205 – die wichtigsten Neuerungen

In diesem Blogartikel stellen wir die wichtigsten Neuerungen rund um das SAP Cloud for Customer Release 2205 vor. Ab dem 7. Mai 2022 steht es in den Testsystemen zur Verfügung; für den 21. Mai ist der Übergang in die Produktivsysteme geplant.

Highlights

  • Social Media Apps wie Facebook, WhatsApp & Twitter sind nun in den Agent Desktop integriert und liefern die volle Interaktionshistorie.
  • Im Machine Learning-Bereich können sowohl E-Mails als auch Notizen vom System intelligent zusammengefasst werden.
  • Neue farbliche Untermalungen in Opportunities und Angeboten geben einen besseren Überblick und erhöhen die Usability

Platform & Integration

  • Homepage: Quick-Links der Startseite können bearbeitet werden, sodass nicht immer gelöscht und neu kreiert werden muss.
  • OData: Mit dem SAP C4C Release 2205 werden auch $skip & $top für Anhänge in GET-Anfrage von Anhängen für eine Entität unterstützt.
  • Integration: Ab sofort ist es möglich, registrierte Produkte ohne eine ID an ein externes System zu replizieren.
  • Groupware-Integration: Es gibt die Möglichkeit, Aufgaben manuell verschiedenen Objekten, wie bspw. Leads, zuzuordnen und Termine manuell als Telefonat aus der serverseitigen Integration zu synchronisieren.

SAP Sales and Service Core – Service

  • Produktkategorie: Ein weiteres Feld „Product Assignment Allowed” erlaubt eine feinere Filterung der Produktkategorien.
  • Wartungsplan

Wartungsplan-Infos: Im Ticket sind in der Registerkarte „Wartungsplan“ nun auch Schwellen und Values an.

Wartungsplan-Analytics: Neue Analytics-Funktionen für den Wartungsplan inklusive neuer Datenquelle

  • Agent Desktop

Kanalmanagement: Social Media Apps wie Facebook, WhatsApp & Twitter sind nun in den Agent Desktop integriert und liefern die volle Interaktionshistorie.

Manuelle Session: Interaktionen können manuell und in mehreren Session gleichzeitig gepflegt werden.

Mehrstufige Bestätigung: Im Suchfenster kann mehr als nur ein Kunde oder Kontakt zugeordnet werden; eine vielseitige Kombination der Objekte ist möglich.

Chat Anlagen: In Chat-Interaktionen können Anlagen hinzugefügt werden.

Artikel aus Wissensdatenbank: Mit einem Klick lassen sich Wissensdatenbankartikel an den Kunden per E-Mail verschicken.

Logos in Suchen: In Suchen werden jetzt auch die Avatare / Logos von Kunden angezeigt.

  • Machine Learning

Ticket interne Notizen: Ab jetzt fasst das System automatisch Notizen zusammen und fügt einen Betreff ein.

E-Mail-Zusammenfassung: Die E-Mail Interaktionen können vom System kurz zusammengefasst werden.

SAP Sales and Service Core – Sales

  • Opportunity

Farbliche Visualisierung: Der Status und der Fortschritt einer Opportunity wird farblich untermalt.

Verkaufsorganisation in Verkaufsbelegen: In einer Opportunity findet man in den Verkaufsbelegen auch die Verkaufsorganisation.

  • Angebote

Besuche aus Angeboten: Ein Besuch ist nun als Follow-Up aus einem Angebot anlegbar.

Farbliche Visualisierung: Der Status eines Angebots wird farblich untermalt.

E-Mail Betreff aus Vorlage: Der Betreff lässt sich automatisch auf der Basis einer bestimmten Vorlage generieren.

Angebots-Suchfelder: Es kann jetzt zusätzlich nach Opportunity-ID gefiltert werden.

  • Aufträge

Zeitplan: Mehrere Lieferdaten im Auftrag sind erstellbar, editierbar und mit dem ERP replizierbar.

  • Werbeaktionen

Werbeaktionsmanagement: Unabhängig von der Integration können nun spezifischere Angaben bei Werbeaktionen getätigt werden.

  • Umfragen und Besuche

Umfragemanagement: Produkte in Umfragen werden nach Reihenfolge sortiert, wie sie in den Produktlisten definiert wurden.

Besuchsmanagement: Statt des Kundenstandortes wird nun der Besuchsstandort in der Karte angezeigt.

  • Dynamic Visit Planning Add-On

Cockpit Start-Standort Präferenz:

Code list & Non Code List Validation Error: Eine Fehlermeldung erinnert daran, das maximale Limit von 12 code- list- und 12 nicht-code-list-Attributen nicht zu überschreiten.

  • Machine Learning

Produkt-Empfehlungen: Produkte werden nun auf Basis eines Algorithmus in Opportunities und Angeboten vorgeschlagen.

Intelligent Sales Add-On
  • Customer Insights

Individuelle Ansicht (B2C): Konsolidierte Einblicke für individuelle Kunden vereinfachen die Übersicht.

Verbesserte Timeline: Ab sofort stehen Termine und Aufgaben in der Interaktionsleiste auch als Filterobjekte zur Verfügung.

SAP S/4HANA-Aufträge: SAP S/4HANA-Aufträge werden nun als KPI angezeigt.

Zugangsrestriktionen: Customer Insights-Ansichten können in den Rollen eingeschränkt werden.

  • Guided Selling

Erweiterte Opportunity-Filter: Opportunities lassen sich mittels zusätzlicher Suchfelder und Bedingungen feiner filtern.

Die Opportunities des Teams: Vertriebsleiter können die Opportunities ihres Teams betrachten.

Automatische Aufgabenanlage: Statt einer Empfehlung können Aufgaben auf Basis des Playbooks automatisiert angelegt werden.

Opportunity-Export: Die Opportunity-Liste kann im CSV-Format exportiert werden.

Opportunity Score-Selektion: Es kann nun entschieden werden, ob der Opportunity Score auf Basis des ML-Algorithmus oder auf Basis der Abschluss-Wahrscheinlichkeit angezeigt wird.

Interaktionszeitraum: Der Administrator kann einstellen, nach welchem Zeitraum der letzten Interaktion eine Empfehlung zur Kontaktaufnahme ausgesprochen werden soll.

Mitarbeiter-Rollen-Support: Benutzerdefinierte Rollen sind automatisch in den Beziehungen zuweisbar.

Überblicks-Felder editierbar: Ab jetzt sind auch die Schnellansichts-Felder bearbeitbar.

Refresh-Button: Der Refresh-Button wurde der Opportunity-Details Seite hinzugefügt.

  • Intelligent Sales Execution

Pipeline-Manager: Der Pipeline Manager wurde mit dem SAP C4C Release 2205 visuell verbessert und durch zusätzliche Einstellungen erweitert.

Alle Interaktionen: Administratoren können nach Benutzerrolle einschränken, ob alle Interaktionen sichtbar sein sollen.

Fazit

Das C4C Release 2205 bringt eine große Menge an Neuerungen mit sich, die sich durch viele inkrementelle Verbesserungen manifestieren. Insbesondere bei den Add-Ons wurde viel investiert, was sich bspw. im Agent Desktop niederschlägt, wo jetzt neben Anhängen auch eine vollständige Social Media-Interaktion stattfinden kann. Auch der Machine Learning-Bereich hat sich entscheidend weiterentwickelt mit der Möglichkeit des automatischen Zusammenfassens von Informationen durch das System. Die standardmäßige farbliche Untermalung von Opportunities und Angeboten steht dabei sinnbildlich für insgesamt viele Optimierungen im Bereich der UI und des kontinuierlichen Fortschritts in der Usability.

Newsletter Setzen Sie auf fundiertes Wissen aus allen Bereichen unserer Branche. Regelmäßig und stets aktuell.
Beratende Person
Kontakt Haben Sie Fragen oder wünschen weitere Informationen? Unsere Experten beraten Sie gerne.