Kontakt & Service
Jetzt Beratung vereinbaren

In wenigen Schritten einen Beratungs­termin mit unseren Experten buchen.

Anwender Helpdesk

Hilfestellung bei Problemen in Ihren SAP-Systemen.

Schulungen

Unser Schulungsangebot. Jetzt informieren!

Webinare

Unser Webinarangebot. Jetzt informieren!

Wir sind da - gewohnte Leistung auch im Homeoffice

Was ist SAP S/4HANA?

Die SAP Business Suite 4 SAP HANA - kurz SAP S/4HANA (fälschlich SAP S4, S4, SAP 4HANA, s4hana) - ist als Business Suite der nächsten Generation konzipiert worden, um den Anwendern den Weg in die digitale Ökonomie zu erleichtern. Dazu bringt die neue Produktlinie verschiedene Neuerungen mit sich: Das Fundament von SAP S/4HANA ist die auf der In-Memory-Technologie basierende Datenbank SAP HANA, die eine performante Datenhaltung und Echtzeitauswertung erlaubt. Im Gegensatz zur SAP Business Suite wird SAP S/4HANA in unterschiedlichen Deploymentformen vertrieben. Neben der klassischen On-premise-Lösung stehen neue Cloud-Lösungen sowohl im Grundsystem als auch in der Lösungsperipherie zur Verfügung. SAP S/4HANA ist dadurch flexibel einsetzbar; zugleich ist eine gründliche Vorarbeit erforderlich.

Die konsequente Ausrichtung auf eine hohe Benutzerfreundlichkeit ist eine weitere Neuerung von SAP S/4HANA. Durch das Oberflächenkonzept von SAP Fiori und die Vereinheitlichung von Funktionen ist SAP S/4HANA benutzerorientiert und intuitiv bedienbar. Der Einsatz dezentral nutzbarer Webanwendungen eröffnet Ihnen völlig neue Anwendungsmöglichkeiten.

Die wesentlichen Innovationen von SAP S/4HANA sind:

Die Datenbank SAP HANA

  • Den Kern der neuen Lösung bildet SAP HANA, die als In-Memory-Plattform für alle Daten dient. Neben der reinen ERP-Funktion dient SAP HANA sowohl als Basis für Big-Data-Analysen als auch für die Abbildung weiterer Anwendsungsszenarien

Die neue Benutzeroberfläche SAP Fiori

  • Die neue User-Interface-Technologie SAP Fiori in SAP S/4HANA unterstützt ein rollenbasiertes Arbeiten der Anwender, indem sie eine intuitive Bedienung bietet. Darüber hinaus steht sie auf verschiedenen Geräten zur Verfügung, z. B. auf Smartphones und Tablets, ohne dass Sie die Benutzeroberfläche anpassen müssen (responsive).

Integration in andere SAP-Lösungen, soziale Netzwerke und das Internet der Dinge

Unterschiedliche Betriebsmodelle

  • Sie können verschiedene Betriebsmodelle, sogenannte Deploymentformen von SAP S/4HANA nutzen: vom On-premise-Betrieb über die Nutzung des Services SAP HANA Enterprise Cloud mit einem Funktionsumfang, der fast dem On-premise gleichkommt, bis hin zur Nutzung von reinen Cloud-Versionen wie der SAP S/4HANA Cloud.

Unser Angebot:

Wer heute bereits SAP-Kunde ist, wird sich früher oder später mit der neuen Planungssoftware SAP S/4HANA beschäftigen müssen. Schon allein deshalb, weil SAP nur noch bis zum Jahr 2027 das Vorgängersystem R/3 warten und weiterentwickeln wird. Es ist Zeit, auf einen neuen digitalen Kern umzusteigen. SAP S/4HANA ist das intelligenteste SAP ERP-System, dass es jemals von SAP gegeben hat. Wir begleiten Sie in jeder Phase. Von der Vorbereitung, über die Roadmap bis zur Implementierung + Lizenz und im Anschluss im Support und in der Weiterentwicklung.

Zukunftssicher unterwegs mit SAP S/4HANA

Die Geschäftswelt ist mitten im Umbruch. Die digitale Transformation vernetzt Wirtschaftsbereiche, transformiert Prozesse und verändert Geschäftsmodelle. Unternehmen in allen Branchen sehen sich aufgrund der zunehmenden Digitalisierung mit neuen Herausforderungen konfrontiert und müssen ihre Prozesse an die digitale Architektur anpassen. Die Lösung: SAP S/4HANA, die vierte große Produktgeneration der SAP nach den Versionen SAP R/2, SAP R/3 und SAP ERP ECC 6.0. SAP hat mit SAP S/4HANA Enterprise Management ein vollkommen neues Produkt entwickelt und begründet damit eine neue Produktlinie, die die SAP Business Suite mit dem Kernprodukt SAP ERP ablöst. SAP betont dabei, dass SAP ERP für einen Zeitraum bis mindestens 2027 noch weiter gewartet und entwickelt werden soll. SAP S/4HANA ist die neue strategische Plattform für SAP Kunden. Die technische Basis von SAP S/4HANA ist die Datenbank SAP HANA. Die Lösung verbindet Menschen, Unternehmen und Geräte miteinander. Sie wickelt Geschäfte in Echtzeit ab und stellt sie transparent dar.

Einführung von SAP S/4HANA

Warum sollten sich SAP-Nutzer schon jetzt mit der Planung einer Migration oder eines SAP S/4HANA-Projektes beschäftigen?

Wir sagen es Ihnen: Eine SAP S/4HANA-Implementierung dauert zwischen sechs und zwölf Monaten, je nach Komplexität gibt es jedoch eine Reihe weiterer Einflussfaktoren – insbesondere hinsichtlich der Investitionssicherheit. Hier nur ein Beispiel: Plant ein Unternehmen etwa die Einführung von SAP WM (Warehouse Management), die Umstellung auf ein neues Hauptbuch oder eine Neueinführung im Rahmen eines Rollouts, ist dies auf dem bisherigen SAP ERP wenig sinnvoll, da das System ab 2025 nicht mehr genutzt werden kann. Ein frühzeitiger Umstieg lohnt sich deshalb auf jeden Fall!

Wir beschäftigen uns seit 2015 mit der SAP HANA-Technologie und haben bereits eine Vielzahl an komplexen Projekten in diesem Bereich bei unterschiedlichen Kunden abgewickelt. Wir bieten nicht nur Lösungskompetenzen rund um SAP S/4HANA, sondern wenden uns auch den Themen der Prozesstransformation zu.

Unsere SAP-Beratung deckt alle Projektstufen ganzheitlich ab: von der Machbarkeitsstudie bis hin zur Einführung – stets unter Einbeziehung aller involvierten Akteure.

Gerne unterstützen wir auch Ihr SAP S/4HANA-Projekt!

Erfolgsfaktoren für die Umstellung auf SAP S/4HANA

SAP Einführung von SAP S/4HANA bedeutet nicht nur den Wechsel von der SAP Business Suite auf die neue Produktlinie, sondern sie hat auch die Umstellung auf eine völlig neue Plattform mit geänderten Paradigmen zur Folge. Die Ablösung der SAP Business Suite durch SAP S/4HANA ist damit kein in sich abgeschlossenes Projekt, sondern vielmehr Bestandteil eines Gesamtprojekts ,,Plattformwechsel für Ihre IT". Eine Umstellung wird folglich nur dann Erfolgreich sein, wenn der Transfer der Funktionen, die bereits in SAP ERP abgebildet waren, nach SAP S/4HANA gelingt und wenn darüber hinaus ggf. auch neue Prozesse abgebildet werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Analyse und legen mit Ihnen gemeinsam erfolgsrelevante Faktoren fest, anhand derer wir ihr Projekt immer wieder überprüfen.

Auswahl des Migrationsweges - Brownfield vs Greenfield

Um SAP S/4HANA in Ihrem Unternehmen zu implementieren, stehen Ihnen zwei verschiedene Wege zur Auswahl: Die erste Option ist eine Neuinstallation eines SAP S/4HANA-Systems (Greenfield), die zweite Option ist die Migration Ihrer bestehenden SAP Business Suite auf SAP S/4HANA. Die vorzunehmenden Schritte unterscheiden sich abhängig von der gewählten Option.

Im Falle einer Neuinstallation (Greenfield-Methode) sind folgende Schritte erforderlich:

  1. Installation des SAP NetWeaver Application Servers auf SAP HANA
  2. Installation von SAP S/4HANA (On-premise)
  3. Installation der SAP Fiori-Apps für SAP S/4HANA
  4. Datenmigration (sofern bestehende Daten aus SAP ERP oder anderen Systemen erforderlich sind)

Die Migration eines bestehenden Systems (Brownfield-Methode) umfasst die folgenden Schritte

  1. Update auf den SAP NetWeaver Application Server ABAB 7.53
  2. Migration der Datenbank auf SAP HANA (sofern SAP ERP nicht bereits auf SAP HANA umgestellt wurde)
  3. Installation von SAP S/4HANA (On-premise)
  4. Installation der SAP Fiori-Apps für SAP S/4HANA
  5. Migration der bestehenden Datenstrukturen auf die neuen vereinfachten Datenstrukturen von SAP S/4HANA

Prüfen von Prozessen und Erweiterungen

Die Migration eines bestehenden SAP ERP-Systems erfordert wesentlich mehr Aufwand als die Neuinstallation. Dabei ist es insbesondere zunächst erforderlich, die notwenigen Voraussetzungen für eine Migration zu schaffen. Bestehende Geschäftsprozesse müssen ggf. angepasst werden, so dass sie den Abläufen und Strukturen in SAP S/4HANA entsprechen. Des weiteren müssen sie bestehende Entwicklungen (also eigene Programmierungen) daraufhin prüfen, ob sie mit SAP HANA kompatibel sind. Sie benötigen Unterstützung bei diesem wichtigen Schritt? Wir unterstützen Sie in jeder Phase gerne!

Prüfen der Systemvoraussetzungen

Wenn Sie ein ERP-System in SAP S/4HANA konvertieren wollen, müssen Sie zunächst prüfen, ob zwei Bedingungen erfüllt sind: Zum einen muss es sich bei dem migrierenden System um ein Unicode-System handeln, zum anderen darf es sich bei dem System nicht um einen kombinierten ABAP- und Java-Stack (Dual-Stack) handeln.

Unicode

Unicode ist ein internationaler Standard, bei dem für jedes Zeichen bzw. jedes Textelement aller bekannten Zeichensysteme ein digitaler Code festgelegt wird. Das Ziel von Unicode ist es, Probleme zu vermeiden, die aufgrund unterschiedlicher Kodierung von Schriftzeichen in verschiedenen Sprachen und Ländern entstehen.

SAP HANA benötigt Unicode als Standard für die Zeichencodierung. Die SAP Business Suite ist bereits seit mehreren Jahren unicodefähig, doch nicht alle Unternehmen haben auf Unicode umgestellt.

SAP NetWeaver Application Server (ohne Java)

Der SAP NetWeaver Application Server stellt die Basis für viele SAP-Produkte dar. Er unterteilt sich in einen ABAP-Teil (ABAB-Stack) und in einen JAVA-EE-Applikationsserver. Unter SAP S/4HANA wird die Dual-Stack-Variante (beide Varianten auf einem gemeinsamen Server) nicht mehr unterstützt. Wenn Sie also ein System auf SAP S/4HANA migrieren wollen, müssen Sie zunächst eine Trennung der Systeme vornehmen. Diese wird auch Dual-Stack-Split genannt und ist eine wichtige Voraussetzung für die Migration.

BSR-Report

Der Business Scenario Recommendation Report (BSR-Report) zeigt auf, welche Geschäftsszenarien Sie mit S/4HANA umsetzen können und wie Ihre Abläufe durch gewisse Transaktionen verbessert werden

FAR-Report

Welche SAP Fiori Apps Ihre Geschäftsprozesse vereinfachen und unterstützen, erfahren Sie durch den Fiori Apps Recommendation Report (FAR-Report)

Vorbereitung des Systems auf SAP HANA

Wenn das SAP EREP noch nicht auf der SAP HANA-Datenbank basiert, sollten Sie das System auf die Verwendung der HANA-Datenbank vorbereiten. Dabei sollten Sie das Thema Datenarchivierung betrachten: Da es sich bei SAP HANA um eine In-Memory-Datenbank handelt, die alle Daten im Hauptspeicher vorhält, stellt die Datenmenge einen wesentlichen Kostenfaktor dar. Anders als bei einer physikalischen Speicherung auf Festplatten führen alle nicht genutzten Datensätze zu unnötig hohen Kosten für das System. Der nächste Schritt bei der Vorbereitung auf die Migration auf SAP S/4HANA ist die Prüfung Ihrer eigenen Entwicklungen. Die spaltenorientierte Ablage der Daten in SAP HANA bringt insbesondere bei lesenden Zugriffen Performancevorteile mit sich. Die Vorteile kommen jedoch nur zum Tragen, wenn auch das Coding in eigenen Entwicklungen entsprechend dafür optimiert wurde bzw. wenn häufige Zugriffsfehler entfernt wurden.

Einsatz des Maintenance Planner

Nachdem das eigene Coding optimiert wurde, kommt der Maintenance Planner zum Einsatz. Mit dem Maintenance Planner können Sie die Kompatibilität von z. B. installierten Add-ons prüfen. Ist noch keine Kompatibilität gegeben, wird die Migration nicht durchgeführt.

Readiness Check 2.0

Das Tool SAP Readiness Check für SAP S/4HANA unterstützt Sie bei der Überprüfung bestimmter Aspekte Ihrer Implementierung der SAP-ERP-6.x-Anwendung, sodass Sie Ihre Migration auf SAP S/4HANA gezielt fortsetzen können. Der SAP Readiness Check for SAP S/4HANA wertet bestimmte Bereiche aus und stellt detaillierte Informationen zu den Ergebnissen bereit, darunter:

Aktive Geschäftsfunktionen

  • Erfahren Sie, wie viele Geschäftsfunktionen in Ihrem System aktiv sind und ob diese mit SAP S/4HANA kompatibel sind.

Empfohlene SAP Fiori-Apps

  • Ermitteln Sie die SAP-Fiori-Apps, die gemäß Ihrem historischen Transaktionsvolumen und Ihrer bisherigen Nutzung am besten zu Ihren Anforderungen passen.

Add-on-Kompatibilität

  • Entdecken Sie, wie viele Add-ons in Ihrem System installiert sind und ob diese noch mit SAP S/4HANA kompatibel sind.

Sizing für SAP S/4HANA

  • Schätzen Sie Ihr Sizing für die Erstinstallation basierend auf dem vorhandenen System und nach einer Datenbereinigung.

Business-Warehouse-Extraktoren

  • Erkennen Sie, wie viele Extraktoren für SAP Business Warehouse in Ihrem ERP-System vorhanden sind und ob diese mit SAP S/4HANA funktionieren.

Geschäftsprozessanalysen

  • Analysieren Sie den Status Ihrer Prozesse und ermitteln Sie, ob vor der Migration auf SAP S/4HANA Bereinigungen erforderlich sind.

Vereinfachungselemente für SAP S/4HANA

  • Schauen Sie neue und aktualisierte Datenstrukturen/-architekturen in SAP S/4HANA an, um zu ermitteln, ob diese für Ihre Prozesse relevant sind.

Verwaltung des Datenvolumens

  • Planen Sie die Migration in Kenntnis der Größe Ihrer vorhandenen Datenbank und des Archivierungspotenzials für 12 oder 24 Monate.

SAP-Custom-Development-Projekte

  • Betrachten Sie für Ihr Unternehmen von SAP Custom Development erstellte Lösungen, um zu beurteilen, ob diese mit SAP S/4HANA benötigt werden.

Analyse kundeneigener Entwicklungen

  • Analysieren Sie die Auswirkungen von Custom Code und erfahren Sie, welche SAP-Objekte in SAP S/4HANA geändert oder entfernt wurden.

Durchführung von Custom Code Checks

Mit den Custom Code Checks wird selbst entwickelter Code sowie Erweiterungen an Objekten auf Kompatibilität geprüft.

Nutzung des Software Update Managers (SUM) und der Database Migration Option (DMO)

Nachdem Sie die vorbereitenden Maßnahmen und Prüfungen  durchgeführt haben, führen Sie schließlich die Migration durch. Diese ist im Detail davon abhängig, ob das Ausgangssystem bereits auf der SAP HANA-Datenbank läuft oder nicht. Setzten Sie bereits SAP HANA ein, erfolgt die Migration auf SAP S/4HANA über den Software Update Manager. Wird bisher noch keine HANA-Datenbank verwendet, erfolgt die Migration über die Database Migration Option. Dieses Werkzeug ist ein spezieller Bestandteil des SUM und kann den Wechsel auf SAP HANA als Datenbank sowie auf die SAP S/4HANA-Software in einem Schritt durchführen.

SAP S/4HANA-Roadmap

Wir unterstützen unsere Kunden auf ihrem Weg zu S/4HANA – mit unserem Vorgehensmodell für eine fundierte Entscheidungsfindung. Als Basis hierzu dient ein Überblicksworkshop (Dive In-Workshop) zur umfangreichen Analyse der
kundenspezifischen Ausgangssituation und Infrastruktur. Erst dann sind wir in der Lage, im Rahmen des darauf aufbauenden Deep Dive-Workshops eine passgenaue Roadmap für den jeweils individuellen Transformationsprozess zu
erarbeiten – hin zu einer auf den Kunden zugeschnittenen IT-Zielarchitektur, in deren Mittelpunkt SAP S/4HANA als digitaler Kern steht.

Konfiguration von SAP Fiori (SAP S/4HANA-Oberfläche)

Abhängig vom App-Typ werden folgende Komponenten verwendet:

Client

  • Um SAP-Fiori-Apps zu verwenden, muss die Laufzeitumgebung (z.B. der Browser) des Client HTML5 unterstützen.

SAP Web Dispatcher

  • Die Bearbeitung von SAP-Fiori-Apps verläuft wie folgt: Der Client lädt die Benutzungsoberflächen (UIs) für die SAP-Fiori-Apps. Die App ruft zur Laufzeit Daten aus den Backend-Systemen ab. SAP-Fiori-Apps senden Requests an verschiedene Systeme. Diese sind abhängig vom App-Typ und der angebundenen Systemlandschaft. Standardbrowser haben eine „Same-Origin“-Policy, d.h. HTTPS-Requests für UI-Daten und Backend-Daten müssen mit nur einer Internetadresse kommunizieren. Um dieser Richtlinie zu entsprechen, muss zwischen dem Client und dem SAP-System ein Proxy-Server installiert sein. Der Reverse-Proxy-Server ist der einzige Einstiegspunkt für alle HTTPS-Requests. Abhängig von den Requests, die von der App gesendet werden, wählt der Reverse-Proxy-Server den entsprechenden Anwendungsserver, den ABAP-Frontend-Server oder den SAP Gateway-Server.

Hinweis: Wir empfehlen Ihnen, SAP Web Dispatcher als Reverse-Proxy-Server zu verwenden. 

ABAP-Frontend-Server

  • Der ABAP-Frontend-Server enthält alle Infrastrukturkomponenten für das Generieren eines SAP-Fiori-app-spezifischen UI für den Client und für die Kommunikation mit den Backend-Systemen. Die UI-Komponenten und das Gateway basieren auf SAP NetWeaver. Beide laufen normalerweise auf demselben Server. Die zentrale UI-Komponente ist ein Framework, das die gemeinsame Infrastruktur für alle SAP-Fiori-Apps bereitstellt: Das SAP Fiori Launchpad ist die Basis aller SAP-Fiori-UIs und liefert grundlegende Funktionen für SAP-Fiori-Apps, z.B. Anmeldung, Größenanpassung, Navigation zwischen Apps und rollenbasierten App-Katalogen. Endbenutzer greifen auf SAP-Fiori-Apps vom SAP Fiori Launchpad aus zu. Die jeweiligen UIs für die Apps werden als produktspezifische UI-Add-on-Produkte bereitgestellt, die zusätzlich auf dem Frontend-Server installiert werden müssen.

SAP Gateway wickelt die Kommunikation zwischen dem Client und dem Backend ab. SAP Gateway verwendet OData-Services, um Backend-Daten und Funktionen bereitzustellen, und bearbeitet HTTPS-Requests für OData-Services.

ABAP-Backend-Server.

  • Im ABAP-Backend-Server sind die Produkte installiert, die die Geschäftslogik und die Backend-Daten bereitstellen, einschließlich Benutzer, Rollen und Berechtigungen. Der Backend-Server basiert auf SAP NetWeaver.
    Datenbank. Die Datenbank speichert die Daten für den ABAP-Backend-Server.

Module und Prozesse

Finanzwesen

  • Mit SAP S/4HANA Finance können Sie problemlos abonnementbasierte Ertragsmodelle umsetzten, Buchhaltungs- und Finanzabschlussprozesse einfach ausführen, Treasury- und Finanzrisikoprozesse, kooperative Finanzoperationen und das Immobilienmanagement vereinfacht managen.

Logistik

  • Exakte Liefertermine, integriertes Transportmanagement, gestrafte Lagerverwaltung und optimierte Lagerbestände und -prozesse. Mit SAP S/4HANA Logistic ist das kein Problem.

Fertigung

  • Mit SAP S/4HANA optimieren Sie Ihre Fertigungsplanung, setzen komplexe Montageprozesse auf und werden bei einer nahtlosen Fertigungstechnik unterstützt. Außerdem beschleunigen Sie den Betriebsablauf und das Qualitätsmanagement wird verbessert.

F&E und Konstruktion

  • Mit SAP S/4HANA profitieren Sie von einer verbesserten Projektsteuerung und Produktentwicklung, von effektiveren Unternehmensprojekten, von einem gestrafften Produktlebenszyklusmanagement, von beschleunigten Produktentwicklungsprozessen und von einer gesteigerten Effizienz mit bedarfsgesteuerten Prozessen.

Vertrieb

  • Mit SAP S/4HANA profitieren Sie von zahlreichen Funktionen, die Ihre Vertriebsmitarbeiter und Vertriebsleiter unterstützen, damit sie mit dem Auftrags- und Vertragsmanagement die Umsätze maximieren und die Vertriebsleistung steuern und steigern.

Dienstleistungsbranche

  • Steigern Sie als Anbieter von Unternehmensdienstleistungen mit dem Einsatz von SAP S/4HANA die Rentabilität Ihrer Kundenaufträge. Prüfen Sie den Personaleinsatz, vereinfachen Sie die Zeiterfassung, setzen Sie Obergrenzen für die Zeit- und Spesenabrechnung durch, modernisieren Sie das Angebotsmanagement und straffen Sie die Quote-to-Cash-Prozesse.

Beschaffung

  • Gewinnen Sie tiefe Einblicke in Einkaufsvorgänge, straffen Sie den operativen Einkauf, automatisieren Sie die Beschaffung und das Vertragsmanagement, zentralisieren Sie die Beschaffungsprozesse, steuern Sie die Beschaffung von Waren und Rohstoffen und mindern Sie die Risiken der Logistikketten.

Anlagenmanagement

  • Erzielen Sie operative Exzellenz in Ihrem Anlagenmanagement, indem Sie die Aufgaben für die Instandhaltung mit den integrierten und optimierten Prozessen von SAP S/4HANA planen, terminieren und durchführen.

Versionen

  • SAP S/4HANA Finance 1503: März 2015
  • SAP S/4HANA 1511: November 2015
  • SAP S/4HANA Finance 1605: Mai 2016
  • SAP S/4HANA 1610: Oktober2016
  • SAP S/4HANA 1709: September 2017
  • SAP S/4HANA 1809: September 2018
  • SAP S/4HANA 1909: September 2019

Innovationen mit SAP S/4HANA 1909

Mit der Veröffentlichung von SAP S/4HANA Version 1909 fokussiert sich SAP auf die Bereitstellung von Spitzenwerten in drei Schlüsselbereichen:

  1. Intelligente Automatisierung: In der Fertigung unterstützt die intelligente robotergestützte Prozessautomatisierung (IRPA) die vorausschauende Materialressourcenplanung (Predictive Material Resource Planning, pMRP), damit Sie Ihre Kunden besser bedienen und gleichzeitig die Lagerhaltungskosten senken können.
  2. Insights (Aufklärung): Im Finanzwesen führen Verbesserungen des kontinuierlichen Abschlussprozesses zu einer höheren Prozesseffizienz und einem schnelleren Einblick in Ihr Unternehmen. Die Integration von SAP Analytics Cloud mit der Finanzplanung ermöglicht schnellere und klarere Einblicke, damit Sie Ihr Unternehmen effektiver führen können.
  3. Predictions (Vorhersagen): Die vorausschauende Analyse hilft jetzt bei der Verbesserung der Verkaufsprognosen und der Lieferleistung. Zusätzliche Blockkettenfunktionen machen Angebote von Lieferanten sicherer.
    Eine verbesserte Integration über alle Geschäftsbereiche hinweg fördert End-to-End-Prozesse, die zu einer verbesserten Kundenorientierung führen.

Schulung

Wir unterstützen unsere Kunden auf ihrem Weg zu S/4HANA – mit unserem Vorgehensmodell für eine fundierte Entscheidungsfindung. Als Basis hierzu dient ein Überblicksworkshop (Dive In-Workshop) zur umfangreichen Analyse der
kundenspezifischen Ausgangssituation und Infrastruktur. Erst dann sind wir in der Lage, im Rahmen des darauf aufbauenden Deep Dive-Workshops eine passgenaue Roadmap für den jeweils individuellen Transformationsprozess zu
erarbeiten – hin zu einer auf den Kunden zugeschnittenen IT-Zielarchitektur, in deren Mittelpunkt SAP S/4HANA als digitaler Kern steht.

ThemaSAP S/4HANA Dive-In & Deep-Dive-Workshops
Termin und Schulungsortindividuell
Zielgruppe
Kosten
Details
Dank der Einführung von SAP S/4HANA und der professionellen und zuverlässigen Beratung seitens der CPRO INDUSTRY profitieren wir nun von aktueller Hard- und Software, transparenten und schlanken Prozessen sowie der Rückführung zum SAP-Standard. Henrik Voss, SAP-Projektmanager, Unimicron Germany GmbH
Success Story ansehen
CPRO INDUSTRY Success Story – Unimicron
CPRO INDUSTRY hat unsere Erwartungen mit Akribie, präziser Projektplanung und Fachwissen perfekt erfüllt. Die Entscheidung für SAP S/4HANA hat uns und unserem Geschäftsbetrieb viele Vorteile gebracht: Effizientere Prozesse, mehr Transparenz und bessere Skalierbarkeit. Markus Meyer, Vorstand Sieb & Meyer
Success Story ansehen
CPRO INDUSTRY Success Story – Sieb & Meyer
cpro industry piktogramm intelligentes erp & sap s4hana

Die Lösung Unimicron Germany setzt auf SAP S/4HANA – eine spannende Verbindung

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit begann mit der Ausschreibung für die Einführung von SAP S/4HANA: Der Einsatz des nicht mehr wartungsfähigen SAP ERP-Releases 4.7, die Nutzung älterer Hardware mit schwieriger Ersatzteilsituation und über Jahre festgefahrene Prozesse haben das europaweit erfolgreiche Elektrotechnikunternehmen mit Sitz in Geldern (Niederrhein) zu einer Transformation auf die neue Echtzeit-ERP-Suite bewogen – der Auftrag ging an die CPRO INDUSTRY.

Mehr erfahren
cpro industry piktogramm intelligentes erp & sap s4hana

Die Lösung Mit SAP S/4HANA in die digitale Zukunft - vom Projektstart bis zum Go-Live in nur 10 Monaten

Die bisherige IT-Landschaft mit dem SAP ERP 6.0-System war einfach nicht mehr zeitgemäß und musste in Bezug auf Effizienz, Transparenz und Dokumentation der Geschäftsprozesse verbessert werden. Das System basierte noch auf Non-Unicode und war bereits 20 Jahre im Einsatz. Für die Modernisierung der IT-Landschaft hat die SIEB & MEYER AG mit der CPRO INDUSTRY einen zuverlässigen Partner mit umfangreichem Know-how und langjähriger SAP S/4HANA-Erfahrung gefunden.

Mehr erfahren

SAP S/4HANA-Vorteile:

Mit SAP S/4HANA werden alle Prozesse vereinheitlicht, vereinfacht und digitalisiert. Das erhöht nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Flexibilität in Ihren Geschäftsabläufen. In dynamischen Märkten mit schnell veränderlichen Kundenanforderungen ist dies ein wichtiger Wettbewerbsfaktor.

Big Data im Griff: Die Lösung basiert auf der In-Memory-Plattform SAP HANA. Diese Technologie reduziert den Speicherbedarf eines Unternehmens um das Zehnfache. So lassen sich selbst große Datenmengen sekundenschnell verarbeiten, der Durchsatz erhöht sich dabei um den Faktor sieben.

SAP S/4HANA liefert Ihnen Informationen und Erkenntnisse in Echtzeit, etwa zum Käuferverhalten, zu Budgets und Ausgaben oder zum Materialfluss. Fachanwender können die Live-Daten selbst und ad-hoc abrufen und werden so in einer proaktiven Entscheidungsfindung unterstützt.

Intuitive Anwendung, vordefiniertes Rollenkonzept, Verfügbarkeit auf allen Endgeräten: Das sind nur einige Vorteile der Oberflächentechnologie von SAP S/4HANA. Die einfache und personalisierte User Experience stößt bei Mitarbeitern auf hohe Akzeptanz und steigert die Produktivität.

Wir bieten Ihnen alles für Kontinuität und Qualität in Ihren Digitalisierungsprojekten.

Als ausgewählter Partner haben wir 2017 am SAP-Programm „10Steps2S4“ teilgenommen. Dabei wurde eine komplette SAP S/4HANA-Konvertierung live und in realer Umgebung durchgeführt. Unser Wissen über Prozesse, Tools und Best Practices ist also auf dem neusten Stand.

SAP S/4HANA ist der digitale Kern für Unternehmen jeder Branche und für alle Geschäftsbereiche. Der Einsatz lohnt sich in mehrfacher Hinsicht.

Die verschiedenen Stufen der SAP S/4HANA-Implementierung bei der CPRO INDUSTRY

start

1. Vorbereitung: (Discover)

  • CPRO INDUSTRY Dive-In-Workshop
  • Umfassende Betrachtung der künftigen Anforderungen
  • Readiness-Check 2.0
ausruestung

2. Konzipieren (Prepare and Explore)

  • CPRO INDUSTRY Deep-Dive-Workshop
  • GAP-Analyse (Simplification List)
  • Untersuchung & Analyse der vorhandenen IT- & SAP-Infrastruktur
  • Ausarbeitung der SAP S/4HANA-Transformations-Roadmap
  • CPRO INDUSTRY Entwicklungscoach
  • Testsystem einschließlich Best-Practices
  • Testplanung & Schulungsstrategie
eintritt

3. Realisieren (Realize)

  • System Conversion
  • Migration des Datenbestandes
  • Key- und End-User-Schulung
  • SAP Fiori-Oberflächen
  • Testunterstützung
transport

4. Go-Live (Deploy)

basiscamp

5. Support-Phase (Run)

  • SAP Basis-Betreuung
  • Feintuning
ziel

6. Weiterentwicklungs-Phase (Developement)

Sie sind in Ihrem neuen SAP-Universum angekommen. Welche Planeten wollen Sie noch in Ihrem digitalen Orbit? SAP Customer Experience, IoT & Supply Chain oder Workforce Engagement?

Wir sind SAP-Komplettanbieter und begleiten Sie auch weiterhin auf Ihrer digitalen Reise.

Vorteile

  • Beratung, Implementierung, Wartung und Lizenzkosten aus einer Hand
  • SAP S/4HANA-Roadmap
  • SAP S/4HANA basiert auf der leistungsstarken In-Memory-Plattform SAP HANA. Diese ist in verschiedenen Betriebsmodellen erhältlich - SAP S/4HANA Cloud, SAP S/4HANA On-Premise oder SAP S/4HANA hybride Umgebung
  • Neue Benutzeroberfläche SAP Fiori sorgt bei mobilen Endgeräten für ein völlig neues Anwendungserlebnis
  • Vereinfachtes Datenmodell senkt Kosten und steigert IT-Effizienz
  • Schnellerer Zugriff auf das Internet der Dinge (IoT) und Big Data
  • Machine Learning, robotergesteuerte Prozessoptimierung (RPA), Blockchain
  • Zukunftssicher

Workshopanmeldung

Sie möchten sich für eine Workshop anmelden oder haben eine andere Frage zu weiteren Workshops? Einfach Formular ausfüllen und absenden!

Weiter stimme ich zu, dass die CPRO INDUSTRY mir regelmäßig und meinem Interessensschwerpunkt entsprechend aktuelle Informationen zu ihren Produkten, Branchenneuigkeiten, Analysen, Veröffentlichungen zu den genannten Themen (z. B. White Paper, Case Studies, Fachartikel, Leitfäden, etc.), Dienstleistungen und Veranstaltungen/Messen per E-Mail zukommen lassen darf und dass die von mir angegebenen personenbezogenen Daten ausschließlich zu Zwecken, der an mich gerichteten Werbung, erhoben, gespeichert und genutzt werden können.
Hinweis: Die Bereitstellung Ihrer Daten erfolgt freiwillig bzw. die Nichtbereitstellung zieht keine negativen Konsequenzen für Sie nach sich.
Sofern Sie sich gegen eine Einwilligung in diesem Formular entscheiden, können Sie Ihre Anfrage per E-Mail an info@cpro-industry.com stellen.

Interessante Inhalte rund ums Thema

2 Personen beraten am Computer
Kontakt Haben Sie Fragen oder wünschen weitere Informationen? Unsere Experten beraten Sie gerne.