Kontakt & Service
Jetzt Beratung vereinbaren

In wenigen Schritten einen Beratungs­termin mit unseren Experten buchen.

Anwender Helpdesk

Hilfestellung bei Problemen in Ihren SAP-Systemen.

Schulungen

Unser Schulungsangebot. Jetzt informieren!

Webinare

Unser Webinarangebot. Jetzt informieren!

SAP-WIKI PDM – Produktdatenmanagement

Was ist PDM – Produktdatenmanagement?

Ein Produktdatenmanagement-System ist Teil des betrieblichen Informations- und Koordinationssystems und verwaltet Daten der Produktion sowie Produktentwicklung. Es beinhaltet Programmschnittstellen zu CAx-Software, ERP-Software sowie anderen Softwaretypen und sollten daher nicht als eigenständige Anwendungssysteme, sondern eher als Kern einer umfassenderen PDM-Lösung betrachtet werden. Ein PDM-Anwendungssystem muss nicht zwangsläufig alle Methoden und Regeln des PDM bereitstellen. Auch Systeme der CAx-Klasse, des Dokumentenmanagements oder des Workflow-Managements können solche Funktionen übernehmen.

Funktion

Das Produktdatenmanagement (PDM) speichert und verwaltet datenrepräsentative und präsentative Informationen, die während der Produktentwicklung entstehen, und stellt sie in späteren Phasen des Produktlebenszyklus bereit. Dies basiert auf einem integrierten Produktmodell. Zusätzlich umfasst es die Unterstützung der Produktentwicklung durch geeignete Methoden, die auf Prozessmodellen basieren. Parallel zum PDM entwickelt sich das Produktinformationsmanagement (PIM), das auf die Bereitstellung von Produktinformationen für verschiedene Ausgabemedien, insbesondere im kaufmännischen Umfeld und Vertrieb, spezialisiert ist.

Die Einführung einer Produktdatenmanagement-Lösung zielt darauf ab, die Qualität der Produktentwicklung zu steigern und die Zeit- und Kostenbelastung zu reduzieren. Durch einen durchgängigen Informationsfluss sollen diese Vorteile an nachgelagerte Organisationseinheiten im Produktlebenszyklus weitergegeben werden. Das Ergebnis soll die lückenlose Reproduzierbarkeit von Arbeitsständen (Konfigurationen) eines Produkts sein.